Mehr aus Daten machen: Warum eine datengestützte Kultur Ihr Unternehmen weiterbringt?

Mehr aus Daten machen: Warum eine datengestützte Kultur Ihr Unternehmen weiterbringt?

2. Juni 2021

 

Es gibt viele gute Gründe für den Einsatz von fortgeschrittenen Datenanalysemethoden und -tools im Unternehmen, von der Erkennung von Engpässen in der Lieferkette bis zur Vorhersage der Kaufpräferenzen der Kunden. Um aber den vollen Nutzen der neuen analytischen Möglichkeiten zu entfalten, genügt es nicht, einfach nur Daten zu sammeln. Der Umgang mit diesen Daten erfordert neue Denk- und Arbeitsweisen, eine neue Kultur der Zusammenarbeit und damit eine entsprechende Anpassung der gesamten Unternehmenskultur. 

Eine Vielzahl von Unternehmen hat die Zeichen der Zeit erkannt: Derzeit gibt es einen klaren Trend von Organisationen weltweit den nächsten Evolutionsschritt einzuleiten: den Aufbau einer datengestützten Kultur (“Data-driven culture”). 

Dies ist die Quintessenz der jüngsten Umfrage von BARC, “Top Business Intelligence Trends 2021”, in der 2.865 Business Intelligence- und Analytics-Benutzer, Berater und Softwareanbieter befragt wurden. Der Aufbau einer datengestützten Kultur steht mittlerweile nach dem Stammdatenmanagement und der Datenvisualisierung schon an dritter Stelle der genannten Prioritäten.

 

BARC survey Data-driven culture

 

Was steckt hinter dem Begriff „Data-Driven Culture“?

 Eine datengestützte Kultur basiert auf der Verwendung von Daten bei der Entscheidungsfindung. Dieser Kulturwandel behandelt Daten als strategisches Kapital des Unternehmens, indem Daten für verschiedene Stakeholder innerhalb desselben Unternehmens allgemein verfügbar und zugänglich gemacht werden.

Datengestützte Kultur konzentriert sich auf das Erfassen, Bereinigen und Organisieren aussagekräftiger Daten aus dem gesamten Unternehmen. Es fördert häufiges Experimentieren, um zu lernen und sich zu verbessern. 

Source: Unsplash_neonbrand

 

Die BARC-Analysten bieten einige zusätzliche Erkenntnisse: „Ein datengesteuertes Unternehmen beseitigt Datensilos, demokratisiert den Zugriff auf Daten und konsolidiert alle Daten, sodass jedes Unternehmensmitglied weiß, wo relevante Informationen zu finden sind.“

Explodierende Datenmengen bieten das Potential, eine neue Ära faktenbasierter Innovationen in Unternehmen einleiten und neue Ideen mit soliden Daten zu belegen. Sei es, um die Kundenzufriedenheit zu steigern, die Abläufe zu rationalisieren oder die Strategie zu klären.

In den letzten zehn Jahren haben Unternehmen Daten generiert und gesammelt, in Technologien investiert, um ihre Prozesse agiler zu gestalten und für analytische Talente bezahlt, die ihnen beim Umgang mit den Daten helfen. Trotzdem bleibt für viele Unternehmen eine datengestützte Kultur schwer fassbar und Daten bilden selten die universelle Grundlage für Entscheidungsfindungen.

Bei der Schaffung einer datengestützten Kultur innerhalb eines Unternehmens geht es darum, Bauchgefühl umfassend durch Entscheidungen zu ersetzen, die auf von Daten abgeleiteten Fakten basieren – seien es einfache Schlüsselindikatoren wie Umsatz oder Gewinn oder Ergebnisse aus fortschrittlichen Analysemodellen.

Der Ansatz einer datengestützten Kultur besteht darin, Daten als Hauptressource für das Extrahieren und Präsentieren der täglichen Geschäftserkenntnisse in jeder Abteilung eines Unternehmens zu behandeln. Während Unternehmen schon immer an ihren Kennzahlen interessiert waren, war der Umfang der Datennutzung in Entscheidungsprozessen minimal oder wurde auf einer höheren Ebene ausgeübt.

Innerhalb einer datengestützten Kultur gewähren Unternehmen im Gegensatz dazu Zugriff auf diese Informationen im gesamten Unternehmen, zwischen verschiedenen Ebenen innerhalb der eigenen Abteilung und auf kollaborative Weise zwischen Abteilungen. Dies ermöglicht allen Stakeholdern über den aktuellen Zustand des Unternehmens auf dem Laufenden zu bleiben und damit schnellere und zuverlässigere Entscheidungen zu treffen.

Der Anspruch dieser Kultur besteht darin, alle Mitarbeiter innerhalb eines Unternehmens in die Lage zu versetzen, Daten aktiv zu nutzen, um ihre tägliche Arbeit zu optimieren und das Potenzial eines Unternehmens voll auszuschöpfen. Als Resultat werden Entscheidungen erfolgreicher getroffen, effektivere Initiativen ergriffen und damit Vorteile gegenüber Wettbewerbern erzielt.

 

Photo by Thirdman from Pexels

 

Das ultimative Ziel ist es, einen kulturellen Rahmen Im Unternehmen zu schaffen, der allen Mitgliedern der Organisation hilft, zusammenzuarbeiten und Daten in den Mittelpunkt der Entscheidungsstruktur zu rücken – vom Dateneigentümer über den Businessanalysten und zu den Mitarbeitern, die sie täglich in ihrer Geschäftsabteilung verwenden. Darüber hinaus wird ein direkter Zugriff für verschiedene Managementebenen sichergestellt. Dies trägt dazu bei, datengestützte Anwendungsfälle zu entwickeln, Muster in Daten zu erkennen und verschiedene Analyselösungen auszuprobieren. In einer datengestützten Kultur werden Daten als Asset und nicht als Nebeneffekt von Geschäftsprozessen erkannt. Die BARC-Meinungsforscher sagen über die Daten in einer datengesteuerten Kultur: „Daten selbst führen nicht automatisch zu einem höheren Geschäftswert. Die Herausforderung besteht darin, die Erkenntnisse der Analytik mit den aktuellen Problemen des Unternehmens zu verbinden, um den Geschäftswert des Unternehmens zu verbessern. “

 

Dieser Kulturwandel findet nicht über Nacht statt, und seine Befürworter werden auf diesem Weg zu einem erfolgreichen Kulturwandel auf viele Hindernisse stoßen. Beispielsweise werden Dateninitiativen in der Regel von IT-Abteilungen genehmigt und priorisiert, was sich oft als Engpass für Projekte herausstellt. Daher sollte in Betracht gezogen werden, Projekte auszulagern und/oder entsprechende Spezialisten einzustellen. Mit dem kontinuierlichen Einbezug aller Stakeholder und Geschäftsprozesse kann sich die entsprechende datengestützte Kultur mit all ihren Vorteilen über die Zeit entwickeln und fest im Unternehmen verankert werden.

Im nächsten Artikel widmen wir uns der Bedeutung des Übergangs in eine datengestützte Kultur und dessen wichtigste Einführungsschritte.

Wenn Sie weitere Informationen wünschen, kontaktieren Sie uns hier.

 

Registrieren Sie sich für das Live-Webinar dieses Monats hier.

 

Bei Sereviso unterstützen wir Unternehmen auf ihrem Weg zur digitalen Transformation und unterstützen sie bei der Einführung geeigneter Finanzplanungslösungen mit vollständiger Transparenz über Geschäftsdaten, hoher Zugänglichkeit und detaillierten Analysen. Wenn Sie nach einer ähnlichen Lösung suchen, besuchen Sie unsere Website oder kontaktieren Sie die Sereviso-Experten.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Follow us:

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text. captcha txt
Scenario planning: The reality check every business needsWhy a data driven culture matters?